Wie flicke ich einen Fahrradschlauch?

Wußten Sie wie Sie Ihren Reifen flicken?



Zunächst wird das Fahrrad in einen Montageständer gespannt oder auf den Kopf gestellt. Um Kratzer zu vermeiden sollte bei letzterer Variante ein Tuch unter die Lenkergriffe und den Sattel gelegt werden.
Zum Schutz der eigenen Hände vor Verschmutzung haben sich zwei übereinander gezogene Einweghandschuhe bewährt. Nun kann es losgehen, die Radmuttern müssen gelöst werden, meist mit einem Schlüssel der Größe 15. Beim Herausnehmen des Rades darauf achten, das die Kette und die Bremsen nicht verstellt werden. Am defekten Rad wird nun das Ventil ausgebaut und die Rändelschraube des Ventilschaftes gleich mit abmontiert. Im Fahrradfachhandel gibt es spezielle Mantelheber, hat man einen solchen nicht zur Hand, kann man auch einen ausrangierten Löffel nehmen.
Nun wird der Mantel vorsichtig über die Felge gehebelt. Stüük für Stück, bis der Mantel komplett von der Felge genommen werden kann. Dabei ist zu beachten, das der Schlauch nicht gequetscht wird. Nun kann der Schlauch von der Felge genommen werden.
Um das Loch zu lokalisieren wird das Ventil wieder eingeschraubt und der Schlauch aufgepumpt. Jetzt ist der Moment gekommen, ihn abschnittsweise in einen mit Wasser gefüllten Eimer zu tauchen und auf aufsteigende Luftbläschen zu achten, denn diese zeigen das Loch an. Alternativ kann man auch den Schlauch mit Spüliwasser abspritzen und dann anhand von Schaumblasen erkennen, wo das Loch ist. Hat man das Loch gefunden, gilt es, das Ventil wieder auszubauen und die Luft aus dem Schlauch entweichen zu lassen.
Im Flickzeug aus dem Fachhandel liegt ein Stückchen Sandpapier, mit dem das Schlauchgummi rund um das Loch angeraut wird. Auf diesen angerauten Bereich wird nun das dem Flickzeug beiliegende Vulkanisiermittel dünn aufgetragen. Nach einer Wartezeit von etwa fünf Minuten wird ein passender Flicken fest auf das vorbehandelte Loch gepresst, dieser Druck sollte etwa eine Minute wirken können. Nun kann man den Schlauch aufpumpen und prüfen, ob der Flickvorgang erfolgreich war. Ist der Schlauch dicht, wird nun wieder die Luft abgelassen, der Ventilschaft in die felge montiert und mit dem Rändelrad gesichert. Der schlaffe Schlauch wird nun um die Felge gelegt. Und in den Mantel gestellt. Nun wir mit etwas Kraftaufwand der Mantel über die Felge gezogen. Für das letzte Stück kann auch hier wieder der Heber oder der ausrangierte Löffel genommen werden. Nun wird das komplett montierte Rad in die Aufnahmen am Rahmen gesetzt und zentriert. Natürlich muss auch wieder die Kette aufgelegt werden und auf die Rücktrittsperre und andere Anbauteile geachtet werden. Nach erfolgter Zentrierung werden nun nie Radmuttern fest gezogen. Der Reifen kann jetzt mit seinem endgültigen Druck, etwa 3-4 bar, aufgepumpt werden. Jetzt sollte noch einmal der Freigang des Rades geprüft werden indem es mehrmals um die eigene Achse gedreht wird. Zum Abschluss der Arbeiten erfolgt eine Probefahrt.



Weitere Links

Fahrräder bei B.O.C. fabial.de

Fahrrade.de

Fahrrad

Raddiscount Online-Shop, der Fahrrad-Discounter

Fahrrad bestellen bei

  • Mountainbike