Online - Apotheken


DocMorris
Shop-Apotheke.com
Aliva.de - Gesundheitsversand
aliva-apotheke.de
zurrose.de
medpex.de
VfG-Versandapotheke

Zwiebeln gegen Mittelohrentzündungen

Eine Mittelohrentzündung ist vor allem bei Kindern eine häufige Erkrankung, die sich durch Schmerzen, Erwärmung, Schwellung und Rötung der Haut oder Schleimhaut bemerkbar macht. Bei einer "Otitis media" schwillt häufig auch die so genannte Eustachische Röhre an, die das Mittelohr mit dem hinteren Rachenraum verbindet. Dadurch können Flüssigkeit und Schleim nicht mehr aus dem Mittelohrraum in den Rachen abfließen.

Bei einer Mittelohrentzündung kommen homöopathische Aufbereitungen von Kamille, Eisenhut, Tollkirsche, Kieselsäure, Eisenoxidphosphat und Wiesenküchenschelle in Betracht. Einige Maßnahmen können die Therapie unterstützen, obwohl ihr Erfolg nicht wissenschaftlich belegt ist, so beispielsweise mit Zwiebeln oder Kamille gefüllte Säckchen, die auf das Ohr gelegt werden. Gegen hohes Fieber können Wadenwickel helfen.
Wärme, zum Beispiel Rotlicht, am entzündeten Ohr tut vielen Kindern gut. Außerdem sollten die Eltern darauf achten, dass das Kind - vor allem bei Fieber - viel trinkt.
Bessern sich die Beschwerden nicht innerhalb von 36 bis 48 Stunden, muss die Therapie mit dem Arzt neu besprochen werden. Eventuell muss dann bei bakteriell verursachten Erkrankungen ein Antibiotikum eingesetzt werden.
Wann ein Kind wieder in den Kindergarten oder die Schule gehen kann, sollte ebenfalls der Mediziner beurteilen. Kindern, die über einen längeren Zeitraum an einer Flüssigkeitsansammlung im Mittelohr leiden, kann ein Ohrenarzt durch einen Einschnitt im Trommelfell kurzfristig Erleichterung verschaffen. Der Schnitt wächst von alleine wieder zu. Langfristig muss aber eine spezielle Behandlung erfolgen, um eine chronische Erkrankung zu verhindern.




Startseite / Home | Impressum | Online einkaufen | Website merken!  
Gratis Onlineshop |  Rezepte